Online-Umfrage zur Neuordnung der Schulferien

Langes Brüten vor der Sommerpause und hektischer Prüfungsstress vor den Herbstferien. "Die Abstände zwischen den Schulferien sollten im Sinne einer sinnvollen Unterrichtsplanung überdacht werden", erklärt die Donnersberger Abgeordnete Simone Huth-Haage. Denn: Das Sommerhalbjahr sei in den Schulen aufgrund der jetzigen Ferienaufteilung häufig sehr lang und die Zeit vor den Herbstferien oftmals zu kurz.

Die Sommerferien sind als starres Gerüst seit Jahrzehnten unangetastet, die Lebensumstände von Familien unterliegen jedoch dem Wandel: "In immer mehr Familien sind beide Elternteile berufstätig. Da stellt die Betreuung der Kinder in den Sommerferien eine große Herausforderung dar. Eine Neuordnung der Schulferien könnte für alle Betroffenen Abhilfe schaffen. Bisher sah die Landesregierung allerdings keinen Handlungsbedarf", so Huth-Haage weiter.

"Gesellschaftliche Veränderungen erfordern Anpassung", ist die familienpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion überzeugt. Daher hat sich die Fraktion dem Thema angenommenund eine Online-Umfrage gestartet. Die Christdemokraten wollen wissen: Ist die bestehende Ferieneinteilung überhaupt noch zeitgemäß? Was wollen die Betroffenen? Auf www.ferien-in-rlp.de können Schüler, Eltern und Lehrer jetzt ihre Meinung kundtun. "Sie haben eine Stimme und wir wollen sie hören", fordert Simone Huth-Haage zur Teilnahme auf.

www.ferien-in-rlp.de