Die Flüchtlingspolitik in Rheinland-Pfalz könnte deutlich pragmatischer und effizienter gehandhabt werden. Besonders hinsichtlich der Wohnsitzpflicht verschließe sich die Landesregierung. Aber auch bei den jüngeren Flüchtlinge werden Integrationsfehler gemacht. Flüchtlingskinder kommen direkt in Regelklassen ohne vorher die  Sprache gelernt zu haben. Ein Bildungsmisserfolg ist somit zu erwarten. Spezielle Flüchtlingsklassen blockiert die Landesregierung aus ideologischen Gründen. Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen, dass aber gerade spezielle Flüchtlings- bzw. Förderklassen mit intensivem Deutschunterricht die schulische Bildungsarbeit deutlich erleichtern.