"Eisenberg ist bunt"

Protest1

„Ein starkes Zeichen für Demokratie und Toleranz“, lobte Landtagsabgeordnete Simone Huth-Haage die Aktion „Eisenberg ist bunt“ bei ihrem auf dem Marktplatz der Stadt. Seit mehreren Samstagen setzt sich dort ein breites Bürgerbündnis aus CDU, SPD, FWG, Grüne, Die Linke, den Gewerkschaften und Glaubensgemeinschaften Eisenbergs gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit ein. Zuvor hatte sich die NPD einen Stand für sechs Samstage auf dem Marktplatz genehmigen lassen.

Huth-Haage, die die Demonstration mit ihrem Besuch unterstützten wollte, zeigte sich beeindruckt von der Überparteilichkeit der Aktion gegen Rechts. „Dass die Eisenberger Bürger in dieser Sache derart geschlossen auftreten, spricht auch für den guten Zusammenhalt in der Stadt insgesamt.“ Auch bei ähnlichen Aktionen wie "Kibo bekennt Farbe" will die Abgeordnete Flagge zeigen.